Ohne ein Girokonto geht es in Deutschland heute nicht mehr. In den letzten Jahren kam viel Bewegung in den Markt. Neben den klassischen Filialbanken sind immer mehr Direktbanken und ausländische Anbieter in den deutschen und europäischen Markt gestürmt. Für den Verbraucher, der nach einem guten Girokonto sucht, wird es immer schwieriger, eine Übersicht zu erhalten. Die Angebote sind häufig so unterschiedlich hinsichtlich der einzelnen Gebühren und Leistungen, dass viel Zeit aufgewendet werden muss, um wirklich ein passendes Girokonto finden zu können. Das gleiche gilt ebenso für ein Geschäftskonto. Zusätzlich finden Sie Konten, Karten und Kredite im Bereich ohne Schufa.

Es wäre falsch, einfach das erstbeste Girokonto auszuwählen. Immerhin soll die Geschäftsbeziehung zur neuen Bank von Dauer sein und nicht bereits nach wenigen Wochen oder Monaten durch negative Einsichten geprägt sein. Unser Kontoinfo Ratgeber soll genau hier helfen und mit guten Übersichten, Vergleichen und vielen Informationen dabei helfen, das passende Konto zu finden. In Deutschland gibt es über 2.200 Banken, davon sind über 280 Private Banken zu finden. Jeder Anbieter hat zudem nicht nur ein Girokonto, sondern gleich eine Vielzahl von Bankkonten Produkten. Ohne einen Girokontenrechner wäre es praktisch unmöglich, das für einen selbst passende Konto ohne großen Zeitaufwand zu finden.

Girokonto – So viele Unterschiede

Wer ein Girokonto neu eröffnen möchte oder sein bestehendes wechseln will, findet eine große Auswahl an Angeboten und Banken. Das Fatale dabei.- Es sind nicht nur die verschiedensten Banken, die hier zu unterscheiden sind. Sondern auch bei ein und dergleichen Bank gibt es für das Girokonto oft sehr unterschiedliche Angebote. Von der kostenlosen Kontoführung bis hin zu Gebühren. Ohne einen Girokonto Vergleich lauert dabei immer eine Gefahr. Ein Bankkonto mit kostenloser Kontoführung muss nicht kostenlos sein, kann sogar am Ende teurer sein, als ein Konto mit fester Gebühr. Viele Banken nutzen dazu beim Girokonto gerne den Trick, das die eigentliche Kontoführung zwar als kostenlos beworben wird, für Zusätze und Karten aber hohe Gebühren anfallen, die das Bankkonto am Ende teurer machen als bei der Konkurrenz. Ein Girokonto Vergleich macht also durchaus Sinn. Vor allem dadurch, dass dieser Vergleich der Bankkonten für den User kostenlos ist und 24 Stunden am Tag diskret bei Kontoinfo durchgeführt werden kann. Interessant ist der Kontovergleich ebenso für Studenten. Unsere Erfahrung zeigt, das gerade beim Studentenkonto große Vorteile hinsichtlich Gebühren und Leistungen gewährt werden.

Persönliche Beratung oder alles Online

Auch das ist eine Frage, die jeder für sich anders beantwortet. Völlig egal, ob es sich um ein privates Girokonto oder ein Geschäftskonto handeln soll. Der eine bevorzugt die stille Abwicklung über das Internet und benötigt keinen Bankberater, der andere wünscht sich den persönlichen Kontakt. Mit einem Girokonto Vergleich können Sie auch genau diese Punkte nach Bedarf und den persönlichen Voraussetzungen einfach miteinander abgleichen und in nur wenigen Sekunden die besten Angebote finden.

Gebühren und Bargeldversorgung

Gebühren stehen für denjenigen, der ein neues Konto sucht, im Vordergrund. Ohne einen Girokonto Vergleich ist es aber heute kaum noch möglich, die Kreditkarteninstitute abzugleichen. Die meisten Banken arbeiten bewusst mit erlaubten Tricks, um den Interessenten zu verwirren. Was kostenlos ist, muss am Ende nicht kostenlos sein. Der Blick sollte auf alle Kosten fallen und auch das Kleingedruckte sollte nicht vergessen werden. Wer sich so viel Arbeit und vor allem Zeit ersparen möchte, findet auch hier Hilfe mit unseren Girokonto Vergleich, den Sie auf Kontoinfo einfach unverbindlich durchführen können.

Neben den Gebühren ist die Frage, wie komme ich an Bargeld und welche Kosten fallen für die Bargeldversorgung bei meinem Bankkonto an. Auch hier gibt es von Bank zu Bank sehr unterschiedliche Konditionen. Und das auch unter den sehr unterschiedlichen Angeboten einer Bank. So versuchen viele Anbieter den Kunden damit zu überzeugen, dass 1 – 3 Barabhebungen am Automaten kostenlos sind. Vorausgesetzt es handelt sich bei dem Automatenanbieter um einen Vertragsanbieter. Ab der 4 Abhebung können dann vielleicht sogar stolze Kosten anfallen. Nehmen Sie sich ein paar Minuten und führen Sie einfach einen Girokonto Vergleich durch. Nur so lassen sich genau diese Probleme bereits im Vorfeld vermeiden. Schließlich soll das Suchen eines neuen Bankkontos keine Wissenschaft für sich werden. Ohne einen Vergleich der Banken passiert aber genau das.

Was will und kann ich bezahlen

Bevor Sie sich auf der Suche nach einem Girokonto oder einer neuen Kreditkarte machen, stellen Sie sich einfach die Frage, was will ich monatlich maximal ausgeben. Kostenlose Angebote werden zwar offeriert, aber natürlich ist kein Bankkonto zu 100 Prozent kostenlos. Oft werden die Kosten dann einfach im Kleingedruckten versteckt. Überlegen Sie dabei auch, welche Buchungsanzahl im Monat durchschnittlich anfallen wird. Ein weiterer Fakt kann dabei das eigene Einkommen sein, das auf das neue Girokonto monatlich überwiesen wird. Sofern das der Fall ist, verfügen die meisten Banken über bevorzugte Angebote mit vergünstigten Tarifen. Generell sollten Sie aber von dem Gedanken, dass ein Girokonto kostenlos ist oder sein muss, abkommen. Solche Produkte gibt es nicht oder nur sehr selten. Der wichtigste Fokus sollte bei der Suche immer darin liegen, was Sie brauchen und sich wünschen.

Das TAN Verfahren

Auch das kann zu einer schwierigen und langwierigen Sache werden. Es gibt heute nicht mehr DAS eine TAN Verfahren. Eine Vielfalt von unterschiedlichen Möglichkeiten, die alle Sicherer als das andere sein sollen, verwirrt den Suchenden. Dabei wollen viele doch einfach nur ein passendes Bankkonto, das einfach und sicher zu bedienen ist. Doch so einfach machen es die Kreditinstitute dem Kunden nicht. Auch hier möchten wir über unseren Bankkonto Vergleich und die immer wieder aktuellen Ratgeber schnell helfen, ohne dass Sie zu viel Zeit bei der Suche verlieren.

Mit oder ohne Kreditkarte

Hier lauert der nächste kritische Punkt. Sie haben endlich ein Girokonto gefunden, das Sie überzeugt und vielleicht sogar kostenlos ist. Dann bleibt am Ende die Frage nach einer Kreditkarte? Soll es sich um eine Kreditkarte mit Dispo oder lieber eine Prepaid-Kreditkarte (Verfügbarkeit nur über vorhandenes Guthaben) handeln. Viele Fragen, die sich stellen. Dabei ist der Punkt der Kosten noch gar nicht einmal geklärt. Zusammen mit dem Girokonto Vergleich können Sie auch unseren Kreditkartenrechner einfach nutzen. Bei dem Kreditkartenrechner werden genauso wie bei einem Vergleich der Bankkonten die besten Angebote angezeigt und die Kosten können transparent verglichen werden. Manchmal ist es sogar sinnvoll, die Kreditkarte ganz bewusst vom Bankkonto zu trennen. Näheres dazu und zu den vielen Möglichkeiten bei einer Kreditkarte erfahren Sie auch ausführlich in unserem Ratgeber. Wir empfehlen Ihnen, nicht einfach so eine neue Kreditkarte zu beantragen.

Ja, wir wissen, manche Banken und Anbieter verführen mit tollen Prämien. Doch alles hat seinen Preis. Nutzen Sie bitte immer unseren Kreditkartenrechner sowie unsere Ratgeber zu den entsprechenden Themen. Es macht keinen Sinn, heute eine Kreditkarte zu beantragen, die sich vielleicht in einigen Wochen als zu teuer oder unbrauchbar erweist. Insbesondere da auch das häufige Beantragen einer Karte oder eines Bankkontos zu Auswirkungen in der Schufa und dem Score  führen können. Nutzen Sie also den Abend, um sich in Ruhe über die Möglichkeiten und die Anbieter bei Kreditkarten und beim Girokonto einzulesen.

error: Content is protected !!